Ein Community Land Trust für Berlin
Über den Boden zur solidarischen Stadt!

Wie soll unser/e Maulwurf*in heißen?“

Schlag einen Namen vor, der zum #Stadtbodenstiftung #SpiritAnimal“ passt!

Wir wollen in Berlin der Spekulation den Boden abgraben. Dazu werden wir eine demokratisch organisierte Stiftung gründen und möglichst viele Grundstücke ins kollektive Vermögen der Stadtgesellschaft bringen. Das ständige Weiterverkaufen im Namen des Profits muss beendet werden.

Auf den Grundstücken der Stiftung werden wir Erbbaurechte an gemeinwohlorientierte Wohn-, Gewerbe-, Sozial- und Kulturprojekte geben. Wir wollen Raum für lokale Bedarfe geben und den Nachbarschaften die Gestaltungskraft übergeben.

Subversiv und unaufhaltsam

Als #SpiritAnimal haben wir ein wildes Tier gewählt, das unermüdlich mit großen Händen anpackt und meist im Verborgenen – aber sehr effektiv – gegen Homogenisierung arbeitet: ein/e Maulwurf*in!

Was uns noch fehlt: Ein passender Name für unser Superpower-Tier. Wir sind sicher, ihr habt dazu Ideen und Vorschläge.

Die Frist zum Einsenden von Vorschlägen ist abgelaufen.
Wir danken allen, die sich beteiligt haben!

Wir machen ein zweistufiges Verfahren, um den Namen für die/den Maulwurf*in zu finden:

  1. Schickt uns eure Namensvorschläge! Entweder per E-Mail, hier unten als Blog-Kommentar oder über Facebook-Messenger oder –Kommentar – bis zum 13. Oktober 2019
  2. Die besten Vorschläge werden online zur Abstimmung gebracht (auf der Website und auf Facebook) – vom 15. bis zum 31. Oktober 2019 

Veröffentlichung und kleine animalische Taufparty dann Anfang November.

Das Spirit Animal in Aktion.

Wir freuen uns schon total auf eure Einsendungen!


Einverständniserklärung:

Den Einsendenden ist klar, dass ihre Namensvorschläge in der Kampagne der Stadtboden­stiftung, bzw. der CLT-Berlin-Initiative verwendet werden sollen. Sie übergeben mit der Einsendung bzw. Übergabe an uns die uneingeschränkten Nutzungsrechte. Einsendende verzichten auf alle urheberrechtlichen und verwandten Schutzrechte. (D.h. die Übergabe erfolgt mit Creative Commons-Lizenz „CC-Null“.)

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.